Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Würzburg

Wir über uns

Was sind die Siebenten-Tags-Adventisten für eine Glaubensgemeinschaft?

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA) ist eine anerkannte protestantische Freikirche, die Mitte des 19. Jahrhunderts aus einer christlichen Erweckungsbewegung in Amerika hervorging. Heute gibt es Adventgemeinden in fast allen Ländern unserer Erde.
Die STA in Deutschland ist Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und dem Verband Evangelischer Freikirchen (VEF).
Die Freikirche der STA in Deutschland besitzt die Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Was glauben die Siebenten-Tags-Adventisten?

Unsere Glaubensüberzeugung finden Sie ausführlich in 28 Glaubenspunkten zusammengefasst auf der Webseite der Adventisten in Europa.

Hier kurzgefasst, was uns besonders wichtig ist...

Für uns ist grundlegend der Glaube an den einen Gott: den Vater, seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist.
Die Bibel ist die alleinige Grundlage unseres Glaubens. Für uns sind sowohl das Alte wie auch das Neue Testament verbindlich.

Unsere Errettung aus dem Tod finden wir allein in dem stellvertretenden Tod Jesu Christi am Kreuz. Er ist unser alleiniger Erlöser.

Christsein hat im biblischen Sinne auch etwas mit der Verantwortung für unseren Körper zu tun.
Unser Körper ist der "Tempel des Heiligen Geistes". Wir bemühen uns deshalb um eine gesunde Lebensweise und meiden Genussgifte (z.B. Alkohol und Nikotin) und Rauschdrogen.

Unsere zentrale Hoffnung ist die Wiederkunft Christi, wie sie uns die Heilige Schrift verheißt.
Deshalb nennen wir uns auch "Adventisten" (adventus domini: Ankunft des Herrn).

Welche Unterschiede gibt es zu den anderen Konfessionen?

Es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten zu den großen Kirchen. Hier sei vor allem der Glaube an den Erlöser Jesus Christus genannt. Besonders mit den protestantischen Freikirchen wie den Methodisten oder Baptisten verbindet uns sehr viel Gemeinsames.
Für uns ist die Bibel die alleinige Grundlage unseres Glaubens, wobei wir das Alte wie auch das Neue Testament als von Gott inspiriert betrachten. Das Alte Testament bereitete das Neue Testament vor und findet sein Ziel in Jesus Christus.
Wir akzeptieren keine menschliche Autorität, die sich in Glaubensfragen über die Bibel stellt. Prophetisch begabte Menschen, aber auch das kirchliche Lehramt, müssen sich der Bibel unterordnen und sich an ihr messen lassen.
Gott hat durch Menschen in der Bibel seinen Willen zum Ausdruck gebracht. Deshalb versuchen wir, so originalgetreu zu leben, wie es geht, und nichtbiblische Lehren, die sich im Laufe der Zeit eingeschlichen haben, abzustreifen. Deshalb taufen wir z.B. nur mündige Menschen, die selbst über ihr Leben entscheiden können, und wir feiern den biblischen Ruhetag am Samstag.

Wie feiert die Adventgemeinde Gottesdienst?

Gottesdienst ist Begegnung, Anbetung, zur Besinnung kommen, Hören und Austausch... Im Mittelpunkt unseres Gottesdienstes steht die Begegnung untereinander, mit Gott und mit dem "Wort Gottes", wie wir es in der Bibel finden.
Unser Gottesdienst teilt sich in einen Gesprächsteil und den Predigtteil.
Zum Bibelgespräch teilt sich die Gemeinde in kleine Gesprächsgruppen, die sich über ein biblisches Thema austauschen. Jeder kann sich mit seinen Fragen und eigenen Gedanken einbringen.
Die Predigt wird bei uns nicht ausschließlich von einem Pfarrer gehalten, sondern auch Laienprediger sprechen zu der Gemeinde.
In beiden Gottesdienstteilen loben wir Gott mit Liedern und Musikstücken.
Für die Kinder wird während des ersten Teils ein spezielles Kinderprogramm angeboten. Im zweiten Teil gehören sie einfach mit dazu.

Sie können uns gerne besuchen und diese etwas andere Form des Gottesdienstes miterleben.
Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Sie sind herzlich eingeladen!

Unsere Gottesdienstzeiten:
Samstags
10:00 Uhr Bibelstudiengespräch
11:00 Uhr Predigt

Welche Kontakte pflegt die Adventgemeinde zu anderen Kirchen?

Die STA in Deutschland ist Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und gehören dem Verband Evangelischer Freikirchen (VEF) an.
Hier in Würzburg engagieren wir uns im Rahmen der evangelischen Allianz und pflegen gute Kontakte zu den anderen Kirchen.
Auch wenn wir die Tendenzen der modernen Ökumene kritisch beobachten, ist uns der Dialog mit den anderen Konfessionen sehr wichtig.
Die Adventgemeinde sieht sich nicht als allein selig machende Kirche, wenngleich wir uns bewusst sind, dass Gott uns in unserer Zeit eine besondere Aufgabe übertragen hat.